Raspberry Pi SSD Trim

Da ich meinen Raspberry Pi mit einer SSD betreibe, möchte ich natürlich auch das die SSD lange lebt. Stichwort Wear Leveling.

Als Adapter hab ich zwei Stück in Verwendung.

  1. IcyBox (Schwarz)
    • idVendor 0x174c ASMedia Technology Inc.
    • idProduct 0x5136 ASM1053 SATA 3Gb/s bridge
    • bcdDevice 0.01
    • iManufacturer 2 ASMedia
    • iProduct 3 AS2105
  2. Renkforce (Weis)
    • idVendor 0x174c ASMedia Technology Inc.
    • idProduct 0x1153 ASM1153 SATA 3Gb/s bridge
    • bcdDevice 0.01
    • iManufacturer 2 ASMedia
    • iProduct 3 AS2115

Wenn man ohne Einstellungen versucht einen fstrim zu machen.
Wird nur die SD Card in getrimmt. Und da da nur /boot drauf ist, ändert sich da nicht all zufiel und es macht wenig Sinn.

sudo fstrim --fstab --verbose
/boot: 188.1 MiB (197267968 bytes) trimmed on /dev/mmcblk0p6

Beim Rasbian strech ist es

sudo fstrim -a --verbose

Als erstes schauen wir wo der Adapter angesteckt ist.
Ich habe es sowohl an dem USB2 als auch an dem USB3 Port getestet.
Nach den Einstellungen funktioniert TRIM / Discard sowohl an USB2 als auch an USB3.

Weiterlesen ›
Getagged mit: , , , ,

Raspberry Pi SSD boot

Hier mal ein kurze Anleitung wie ihr euren Raspberry Pi von einer SSD mit LVM starten könnt.
Die MicroSD Karte werden wir für den Boot weiter benutzen und auch als Rescue System benutzen können.

Als erstes die SD Card ganz normal mit Noobs betanken. Und dann die Installation von raspbian auf die SD Karte installieren.
Somit haben wir unser lauffähiges System und später auch gleich ein Rescue System.

Nach der Installation einloggen. Standard User: pi Password: raspberry
Bei meiner Installation musste ich den SSH Server erstmal deinstallieren und dann wieder installieren da er sich nicht per Systemctl starten lies.

sudo apt-get purge openssh-server
sudo apt-get install openssh-server

Anschließend kann man sich per SSH (Putty) am System anmelden.
Als erstes werden wir das System auf den Aktuellen Stand bringen und anschließend neu starten.

sudo apt-get update
sudo apt-get full-upgrade
sudo apt-get install initramfs-tools-core

Da ich persönlich gerne mit LVM arbeite, werden wir jetzt die

sudo apt-get install lvm2
Weiterlesen ›

Sophos UTM Radus SMTP mit Freeradius

Damit meine Firewall die Relay authentication mit Radius am Mailserver machen kann, hab ich mir den Freeradius installiert und ihn an das MySQL backend angeschlossen.

apt-get install freeradius freeradius-mysql

Im Freeradius das SQL backend aktivieren.

cd /etc/freeradius/3.0/mods-enabled/
ln -s ../mods-available/sql sql

Dann die Zugangsdaten für Radius anpassen in der /etc/freeradius/3.0/mods-enabled/sql

Hierzu hab ich folgende Werte angepasst.

sql {
        driver = "rlm_sql_mysql"

        mysql {

        }

        server = "localhost"
        port = 3306
        login = "radius"
        password = "RADUS_MYSQL_PASS"

        radius_db = "froxlor"

        authcheck_table = "mail_users"
Weiterlesen ›
Getagged mit: , , , ,

ImapSync

Der Zweck von ImapSync besteht darin, IMAP-Konten zu migrieren oder IMAP-Konten zu sichern. IMAP ist eines der aktuellen Standardprotokolle für den Zugriff auf Postfächer. Die anderen Protokolle sind POP3 oder mittels HTTP mit Webmails (oft an einen IMAP-Server gebunden).

Leider gibt es unter Debian/Ubuntu derzeit kein zu installierendes Paket, deswegen müssen wir es von den Sourcen Übersetzen.

Dependencies Installieren

Build Umgebung und die Perl Libraries bereitstellen

apt-get install makepasswd rcs git perl-doc build-essential make automake cpanminus time
apt-get install libio-tee-perl libmail-imapclient-perl libdigest-md5-file-perl libterm-readkey-perl libfile-copy-recursive-perl libunicode-string-perl libauthen-ntlm-perl libcrypt-ssleay-perl libdigest-hmac-perl libfile-copy-recursive-perl libio-compress-perl libio-socket-inet6-perl libio-socket-ssl-perl libio-tee-perl libmodule-scandeps-perl libnet-ssleay-perl libpar-packer-perl libreadonly-perl libterm-readkey-perl libtest-pod-perl libtest-simple-perl libunicode-string-perl liburi-perl libjson-webtoken-perl libtest-mockobject-perl libdata-uniqid-perl libsys-meminfo-perl libregexp-common-perl libdist-checkconflicts-perl libtest-fatal-perl libtest-mock-guard-perl libtest-requires-perl libtest-nowarnings-perl libtest-deep-perl

Eventuell sind nicht alle Libraries als Pakete vorhanden, das ist kein Problem die müssen wir halt dann mit cpan installieren

Weiterlesen ›
Getagged mit: , , , , ,

Greylisting mit sqlgrey unter Ubuntu 18

Greylisting ist eine feine Sache und kann ohne viel Aufwand im Postfix implementiert werden. Dadurch wird eine groß zahl von Spam Mails schon abgeblockt.

Unter Ubuntu / Debian ist sqlgrey einfach zu installieren.

apt-get install sqlgrey

Dann noch die Config an die mysql Daten anpassen.

nano /etc/sqlgrey/sqlgrey.conf
db_type = mysql
db_name = sqlgrey
db_host = localhost
db_port = default
db_user = sqlgrey
db_pass = dein_supergekeimes_passwort
Weiterlesen ›
Getagged mit: , ,
Top

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen